PDA

View Full Version : Fomapan 200 wird eingestellt



Namir
02-15-2010, 04:57 AM
man entschuldige den link zu einem anderen Forum, in diesem Fall sehr informativ:
---

cmo
02-15-2010, 11:00 AM
Sorry, Namir, das konnte so nicht stehenbleiben. Der Link zu einem anderen Forum geht ziemlich unmittelbar auf ein Sonderangebot eines Händlers weiter. Davon abgesehen, es ist momentan ein unbestätigtes Gerücht, daß dieser Film eingestellt wird, das von eben jenem Händler gestreut wird, der dieses Sonderangebot hat. Auf der Webseite von Foma steht der Film weiterhin. Wenn wir hier berichten, daß ein Film eingestellt wird sollten wir eine Bestätigung vom Hersteller haben, sonst ist das Spekulation.

cmo
02-17-2010, 04:17 AM
So, das offizielle Statement von Foma kam gerade und besagt, daß sie den Film derzeit mangels eines bestimmten Rohmaterials nicht produzieren können:

Our official statement to the production of Fomapan 200 film is as follows:
Our supplier of a raw material which is necessary for the production the Fomapan 200 emulsion finished production.
Foma Bohemia after very intensive negotiations and testing, unfortunately, could not replace this element so that we can´t supply Fomapan 200 in high quality as is required.
This is the reason why we are forced to close production Fomapan 200 at present.
We regret very much this situation, but we are not able to provide this product currently.
We hope that you will be satisfied with other of our products and will continue in using our materials.

With kind regards
Dana Hojná
Deputy Commercial Director

ADOX Fotoimpex
02-20-2010, 10:44 AM
Ich möchte diesem Gerücht hier auch widersprechen.
Foma hat derzeit technische Probleme weil ein Einsatzstoff verändert worden ist.
Ich weiss wie aufwendig so etwas werden kann.
Manchmal schreibt Foma etwas missverständliche emails. Wir haben zu dem Thema eine ähnlich lautende erhalten wie die hier gepostete. Man muss etwas "Tschenglisch" sprechen um den Kern exakt zu treffen. Die oben gepostete email könnte man ja auch falsch interpretieren.

Foma hat jedenfalls nicht das Ende des Filmes angekündigt sondern vielmehr auf eine technisch bedingte Produktionsunterbrechung hingewiesen. Diese könnte sich möglicherweise zu einer größeren Geschichte ausweiten. Das ist aber derzeit nicht der Fall. Neue Informationen sind uns für Anfang März versprochen worden.
Bis dahin müssen wir warten.

Aus meiner Sicht ist der Status quo der:

Einsatzstoff hat sich verändert, Stellschrauben haben nicht ausgereicht um auftretende Unterschiede auszugleichen.
Höchstsehrwahrscheinlich ein drittel bis halbes DIN zu wenig Empfindlichkeit bei bereits am Limit ausgereizter Emulsion.
==> Komplett neues Reifszenario durchspielen, schlimmstenfalls ganz andere Reifemittel verwenden.
= Sehr Zeitaufwendig
Erste Versuche sind fehlgeschlagen (ist sehr gut möglich und heisst gar nix, das ist wie Lotterie-Spielen, man setzt auf was und guckt ob die Emulsion kommt. Kommt sie nicht probiert man was anderes und so geht das immer weiter).
==> Zeitplan ist geplatzt Film kann nicht in den Beguss, Gießtermin geplatzt.
==> Hinten anstellen mit dem Gießtermin (mindestens 8 Wochen) und gleichzeitig weiter an der Emulsion arbeiten.
Markt läuft langsam leer und wird unruhig.
Neuer Termin kommt in 2 Wochen bis dahin ist das Problem hoffentlich im Griff. Wenn nicht, weiter warten.
Ich denke das Problem betrifft den 200er an sich und nicht nur den Rollfilm, daher sollten die Absatzmengen ausreichend sein um diese Kosten zu rechtfertigen und wir müssen nicht bangen.

Viele Grüße,

Mirko