PDA

View Full Version : Suche Empfehlung für Filmentwicklungstank (Rollfilm)



swittmann
04-07-2010, 01:59 AM
Hallo,

seit über 10 Jahren habe ich einen Patersontank in Gebrauch, der undicht ist (tropft). Außerdem habe ich ein wirkliches Problem damit: wenn ich Rollfilm einspulen möchte, "läuft" der Film derart schlecht, dass ich immer mal wieder Knicke produziere, egal wie vorsichtig ich bin :mad:

Nun überlege ich, mir entweder eine neue Spule zu besorgen - am liebsten eine Edelstahl - oder gleich den Tank auszutauschen.

Könnt ihr mir da was empfehlen? Oder hat vielleicht jemand von euch einen älteren, gut erhaltenen Tank günstig abzugeben?

LG Sandra

mono
04-07-2010, 02:09 AM
Ich komme mit den älteren Jobo-Tanks aus der 2000er Serie mit den verstellbaren Spulen für 35mm bzw. 120 RF gut zurecht. Gibt´s jetzt bestimmt günstig in der Bucht, wo alle zum D....shit wechseln.

Namir
04-07-2010, 09:29 AM
Persönlich komme ich gut mit dem "ganz normalen" Jobo Tank zurecht. Mit den Spulen sehen das andere vielleicht anders, kann auf jeden Fall sagen, dass ich damit noch jeden Film in die Spule bekommen habe (was z.B. von den, den Paterson-Spulen wohl nicht unähnlichen AP-Spulen nicht sagen kann) Hätten die nicht gerade Insolvenz angemeldet, würde ich uneingeschrenkt dazu raten, auch weil man bis jetzt so ziemlich alle Teile einzeln nachkaufen kann. So habe ich meinen Tank durch eine Investition von 2,50€ wieder in einem wasserdichten Entwicklungstank verwandelt können, (was beim Paterson nicht so einfach geht).

Slixtiesix
04-07-2010, 09:42 AM
Mein Jobo-Tank tropft leider auch. Wie hast du das Problem gelöst, Namir?

Grüße, Benjamin

RobertV
04-07-2010, 09:49 AM
0346 zu wechseln, Rote Kappe.

Weiter kann man im erste Versuch die Rote Deckel warm machen (Wasserbad), aufsetzen und abkühlen lassen. Denn geht es wieder weiter ein Jahr.

Gruss,

Robert

Auch für einen Jobo, hoffentlich geht es dort doch noch weiter.

Slixtiesix
04-08-2010, 03:11 AM
Danke, werd den Trick mit dem warmen Wasser mal probieren.

Grüße, Benjamin

Namir
04-08-2010, 05:31 AM
Glaube die Jobo-Bezeichnung für den roten Deckel ist "Gummistülpkappe".
Jobo hat wohl prinzipiell vor, weiter zu machen. Ich finde, die Ersatzteilversorgung ist den Mehrpreis gegenüber Paterson mittelfristig auf jeden Fall wert. Der Tank macht mich zwar nicht 100% glücklich, der Deckel mit dem eigenartigen Roten-Runterdrück-Ring-Verschluss ist etwas fummelig, fände da einne stinknormalem Schraubverschluss besser, ebenso anstelle der "Gummistülpkappe". ABER: Habe, wie gesagt, jeden Film in die Spirale bekommen, und mit der neuen Kappe auch keine Chemie mehr an den Fingern.
(Kann ich beides nicht von einer neu gekauften AP-Dose sagen; die Dosen von AP sollen wohl auch ihren Zweck erfüllen, wenn man die Kugeln aus den Spiralen entfernt, und man den Deckel (die rote Kappe) mit etwas Vaseline o.ä. "abdichtet". )

Würde das mit dem warmen Wasser (Danke an Robert für den Tipp!) auch mal beim Patterson-Deckel versuchen. Und vielleicht auch mal die Kugeln aus den Spiralen entfernen...

Gruß
Bernhard

swittmann
04-09-2010, 02:45 AM
Danke euch; ich werde dann nach einer Jobo-Dose Ausschau halten.

LG Sandra

Marc Leest
04-09-2010, 04:50 AM
Paterson Spulen werden wieder flott wann mann die Spule eine Nacht in verdünttes Natriumhypochlorit (Eau de Javel) taucht - danach grüntlich wässern ! Es sind die Reste von Agepon e.d. auf der Spule die hier verantwörtlich für sein.

Marc