PDA

View Full Version : Nikon F, F2, F3



Macks
08-15-2010, 10:40 AM
Hallo,

zugegeben, hier spielt Irrationales heftig mit hinein: Ich bin mit Nikon 'aufgewachsen' - 1974 Nikkormat FTN, dann später andere. Eine F3 (neben anderem aus dem Hause Nikon) besitze ich seit sehr vielen Jahren und benutze sie jetzt wieder häufiger.

Ich möchte mir aber auch noch gerne eine F2A(S) und evtl. eine weitere F3 zulegen. AF benötige ich für meine Aufgaben nicht - ich besitze auch kein AF Objektiv mehr. Desgleichen benötige keine Matrixmessung und ähnliches - mit der nikontypischen 80/20% Wichtung des Meßsystems komme ich ganz gut klar, benutze ich doch in aller Regel einen externen Beli :D

Sammelleidenschaft, wenngleich sehr kleinen Stils, hat hierbei natürlich einen gewissen Einfluß. Allerdings möchte ich die Kameras dann auch benutzen. Für die Vitrine sind sie doch viel zu schade...

Ich bitte um ein Stimmungsbild!

queequeg
08-24-2010, 05:54 AM
Moin Macks - was ist daran irrational ?? Du möchtest eine analoge KB-Kamera ohne AF und entscheidest Dich für die beiden besten Kameras, die jemals in diesem Segment gebaut wurden .......... :-))
Die letzte Kamera die ich mir gekauft habe, war eine FM2 (obwohl ich schon eine hatte) in fast neuwertigem Zustand und zu einem Spottpreis (120€). Bei halbwegs sachgerechter Handhabung, werde ich sehr lang Freude daran haben und 'ne Menge Filme damit belichten. Und nu sag' Du mir, was an solch einer Entscheidung irrational ist. Besonders im Hinblick auf die Produktzyklen im Digi-Sektor !?
LG, micha!

Sammelwahn
08-24-2010, 06:53 AM
Solange deshalb Deine eventuell vorhandene Brut nicht hungern muss, nur zu!

queequeg
08-24-2010, 07:02 AM
......... das schreibt mir jemand mit dem Nick "Sammelwahn" :-)
Moin Bernd - hatte gerade einen Beitrag von Dir im Hassi-Forum gelesen :-) ! Tja - die analoge Welt ist halt ziemlich klein geworden !?
Brut ist im Übrigen vorhanden, aber hungern muss die nicht. Sähe schon anders aus, wenn ich den digitalen UpGrade-Wahn mitmachen wollte ........
LG, micha!

Macks
08-24-2010, 10:00 AM
Mir irrational meinte ich, daß eine F2 schon etliche Jahrzehnte auf dem Buckel hat und ich mir nicht sicher bin, ob die Instandsetzungskosten den Anschaffungspreis nicht um ein Vielfaches übersteigen.

Ich habe ja schon bei der F3 meine Sorgen. Die Anzeige ließ ich vor sieben Jahren austauschen. Zusammen mit einer Gesamtreinigung der Kamera kam das damals gar nicht mal so teuer. Die Anzeige tut zwar nach wie vor, länger als ich erwatete, aber irgendwann wird wieder ein Austausch notwendig sein. Ob der dann noch möglich sein wird?

Und bei einer noch älteren F2 wird die Ersatzteilfrage auch nicht so einfach sein. Ganz abgesehen davon, daß ich natürlich nach einer nicht 'abgenudelten' F2 Ausschau halte. Bei Nikon nicht immer sehr einfach.

Ich komme mit meiner Nikkormat FT3 und der F3 sehr gut zurecht. Eine F besaß ich mal und machte dann einen Riesenfehler: ich ließ sie mir abschwatzen.

Aber wenn ich mir jetzt eine 'Kleinsammlung' zulege, so sollen die Geräte noch viele Jahre auch arbeiten.

Von daher meine Sorgen!

Viele Grüße

kondensor1
08-24-2010, 10:39 AM
Ich habe ja schon bei der F3 meine Sorgen. Die Anzeige ließ ich vor sieben Jahren austauschen.

@macks Anzeige austauschen? Also ich habe meine F3 HP 1987 gekauft und das LCD-Display ist immer noch gut ablesbar - ein Vergleich mit einem neuen fehlt mir natürlich. Laut Meisnitzer, Das große Nikon-Handbuch soll die Lebensdauer der Anzeige tatsächlich auf 7 Jahre begrenzt sein, aber vielleicht hängt das davon ab, wie lange sie eingeschaltet ist (?). Mit Ersatzteilen würde ich mir keine Sorgen machen, die F3 ist weit verbreitet und man kann ja auch ganz heruntergewirtschaftete Teile ausschlachten.
Meine alte Nikkormat ELW habe ich vor ein paar Jahren bei einer spezialisierten Werkstatt überholen lassen nd die hatten auch noch genügend Ersatzteile...

Gruß, Christoph

Sammelwahn
08-24-2010, 10:55 AM
das schreibt mir jemand mit dem Nick "Sammelwahn"

Der Name bezieht sich tatsächlich auf so ´n Jelumpe aus Schweden. Unter anderem der bei uns vorhandenen Brut geschuldet, konnte ich den Wahn schon vor Jahren nahezu auf 0 herunter fahren. Müsste eher was abstoßen als weiter sammeln, Stichwort "Neunköppige Raupen".
Bevor ich auf "Antworten" klicke, sollte ich in Zukunft besser noch einmal lesen, was ich da fabriziert habe. Eigentlich wollte ich auf Macks antworten. Klar kannst Du Dich in dieser Abfolge angesprochen fühlen. Aber überlege ´mal, soviel kann ich doch garnicht trinken, um Dir mit einer kleinen Einschränkung die Absolution für den "digitalen UpGrade-Wahn" zu geben. Nie und nimmer nicht!:D

Macks
08-29-2010, 10:15 AM
Hallo,

ich erwarb die F3 im Frühherbst 1997 neu. Der Austausch der Anzeige war im Sommer 2003 fällig. Nach rund sechs Jahren also. Teile der Zahlen waren nicht mehr sichtbar, arbeiten hätte ich damit noch können, aber es störte mich. Die jetzige Anzeige arbeitet absolut problemlos - bis jetzt. Ich nehme aber schon an, daß irgendwann in den nächsten Jahren ein erneuter Austausch notwendig sein wird. Wäre ja schön, wenn das nicht der Fall wäre.

Viele Grüsse

FrankU
01-28-2011, 04:59 PM
Bei meiner F3 sind die Anzeige und die Beleuchtung immer noch voll in Ordnung. Und die Kamera ist lt. Nummer von 1986.

Grüsse

Nikanon
07-25-2011, 11:44 PM
Die Nikon F3 ist meine lieblings kamera. Ich immer benutze langsam filme, und die F3 hat einen knopf fur spiegel-herauf. Sie ist einer gut gebaut kamera, und führt immer gut aus.

skahde
09-07-2011, 11:37 AM
Die Fs sind schön und gut aber nach längerem Ausprobieren parallel mit einer F3 bin ich damals bei der FM2 hängengeblieben. Für mich die Quintessenz der mechanischen SLR ohne Schnörkel und Erkerchen. Ich hab jetzt nach einem Verlust und einem Verkauf schon die Dritte.

Der Prestigewert einer F oder F2 mag höher sein, wenn es aber einfach um unbeschwertes Fotografieren ohne Schnickschnack geht, kommt man mit einer FM oder Nikkormat genauso zum Ziel.

Viele Grüße

Stefan

cmo
09-09-2011, 01:13 PM
Meine erste eigene Kamera war eine FM, die zweite war eine F3, beide motorisert, hatte vier Objektive. Irgendwann habe ich das alles verkauft und mich auf eine Leica M6 beschränkt, ansonsten benutze ich heute eine EOS 3 mit einem anständigen Objektivpark - zum Fotografieren toll, aber irgendwie nichts für's Herz, vor allem bei leerer Batterie.

Vor einiger Zeit sind mir nun einige Nikons in die Hände gefallen - zwei F, eine F2, vier Nikkormat, eine EM und ein paar Objektive, und ich bin dem alten Gerümpel verfallen... die Nikkormats werden sehr bald mit ein paar Objektiven einigen armen Anfängern übergeben, sobald die Lichtdichtungen ersetzt und die Batterieadapter endlich eingetroffen sind. Eine F und eine F2 werde ich behalten, wahrscheinlich auch beim F2-Gott Sover Wong (http://www.soverf2repair.webs.com/) überholen lassen. Ein paar hübsche Nicht-AI-Objektive habe ich mir zu den guten Berg-und-Tal-50ern auch gerade besorgt, ein 3,5/135 für's leichte Gepäck, ein 4,5/80-200 (besaß ich früher schon mal, ein absolut grandioses Teil!), und mit Weitwinkeln wird's schwierig, die sind knapp und teuer.

Varioscop
01-14-2012, 05:24 PM
Hi Stefan,

ich mag die Leuchtdioden nicht. Und daher ist mir die FE einfach lieber, schon weil der Sucher schöner aussieht. Meßnadel Skala, analoge Präzision. Eine F habe ich mir geholt weil die Berg- und Tal Nikkore einfach cool aussehen und mit ihrem großen Fokussierdrehwinkeln einfach die gute alte Zeit repräsentieren.

Gruß

Stefan

ZenziFriend
11-05-2014, 01:29 PM
habe eine furchtbar abgenudelte F3, sehr frühes Baujahr. Das Display ist perfekt, weiss nicht ob es je getauscht wurde. Aber ich mag die F3 nicht so besonders, zu viel plastikfeeling, gerade im Vergleich zur Canon F1N. Aber praktiwch gute Kamera, zweifellos.

Meine Nikon Lieblinge sind die F2AS und die F4s. Eine F-301 und eine F-801s habe ich für die Sammlung, sind beide besser als ihr Ruf!

Für die einsame insel aber immer die F2! Eine F2 (bis auf Beli ggf) sollte immer gut reparabel sein, und Ersatzteilspender gibt es auch genug....

F bin ich noch auf der Suche...