PDA

View Full Version : Dunco Belichtungsrahmen



Wisse
06-01-2011, 04:29 PM
Hallo Leute,

Ich bin neu hier, habe aber schon einen Packen Fragen, die ich stellen möchte.
Zuerst zu mir, ich fotografiere seit ca. 2 Jahren wieder intensiver mit SW, wenn es mein Familienleben zulässt. Zur Zeit viel mit meiner FE2, auch liebend gern mit meiner F100. Ich nehme den Kentmere 100 in d-76, und probiere gerade den Efke 25 in Rodinal 1+100.

Nun meine Frage: Da ich gerne größere Abzüge mache, suche ich einen guten (leistbaren, auch gerne gebraucht) Belichtungsrahmen. Die Duncos 4-Bänder gefallen mir sehr gut (30x40), jedoch sind mir moch Sachen unklar.
1) Sind die wirklich ihr Geld wert, auch gebraucht noch ein Batzen.
2) es gibt zwei Varianten, einmal mit versenkbaren Stiften, einmal mit Bändern, welche funktioniert besser?
3) was sind angemessene Preise für gut Erhaltene?
4) Altermative? (Saunders sind imho teurer und schwer zu finden)
Ihr würdet mir echt helfen. Ich freu mich schon auf Antworten bzw. Tipps

piu58
06-04-2011, 11:47 PM
Konventionelle Belichttungsrahmen tun sich schwer damit, wirklich rechte Winkel zu erreichen. Für kleines Geld kann man so vorgehen: Man kauft einen einigermaßen stabilen "Mittelklasserahmen", und richtet für jedes Bild die Winkel mit dem Geodreieck ein und fixiert mit Tesa.
Eine Alternative ist Versamask, aber da gibts wohl nur noch Reste. Ich bim zum Glück ausgerüstet damit.

ath
06-05-2011, 03:05 AM
Alternativ klebt man auf die Rückseite eines Ausschußprints in die Ecken je ein Stück Millimeterpapier, legt das in den Rahmen ein und kann dann schnell und sauber den Rand (parallel und rechtwinklig) einrichten und mit Klebeband fixieren.
Mir persönlich ist die gewonnene Flexibilität die geringe Komforteinbuße gegenüber Versamask wert.

Ich habe für meinen Dunco 85/4 (den mit den Stiften) vor Jahren (vor Versamask) 150€ gezahlt und es bis heute nicht bereut. In der Zwischenzeit habe ich sie aber auch schon deutlich unter 100€ gesehen.

swittmann
06-05-2011, 11:31 AM
Hallo Wisse,

ich habe den Dunco mit Stiften. Melde dich bei mir, wenn du Interesse hast. Ich habe jetzt einen Saunders, der ist für mich perfekt, aber mit dem Dunco (und Klebeband) kann man auch arbeiten. Preislich werden wir uns bestimmt einig, ich muss nur schauen, wie man das Riesending am besten versendet, es sei denn, du wohnst in/bei Berlin, dann kannst du ihn dir natürlich gern persönlich abholen.