Switch to English Language Passer en langue française Omschakelen naar Nederlandse Taal Wechseln Sie zu deutschen Sprache Passa alla lingua italiana
Members: 71,822   Posts: 1,581,900   Online: 1150
      
Results 1 to 9 of 9
  1. #1

    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Munich area, W-Ger
    Shooter
    35mm RF
    Posts
    13

    Laborator 1000 vs 1200

    Da ich ins GF aufsteige, brauche ich einen anderen Vergrößerer, meine reinen Amateure wie Dunco & Co geben das nicht her. Und stabiler soll er auch sein.

    Die Durst Fachvergrößerer wären schon was: Gibt es zwischen den 2 Modellen marginale Unterschiede? Ich hörte, der 1000 war der Vorgänger und ist etwas massiver gebaut. Die Farbköpfe 450:500 interessieren mich hierbei auch.

    Wer weiß mehr darüber?

    VG

  2. #2

    Join Date
    Sep 2005
    Location
    Newbury, Berkshire
    Shooter
    4x5 Format
    Posts
    198
    Hallo Deiter,

    Ich kann nicht sagen viel über die Laborator 1200 aber ich habe eine Laborator 1000. Ich habe sie seit vielen Jahren und es gefällt mir immer noch zu benutzen. Sie sind sehr gut Vergrößerungsgeräte.

    Ich glaube, das war 1200 der Nachfolger des 1000 und den Preisen Rechnung tragen. Ich sehe mehr 1200 kommt für den Verkauf als 1000 ist.

    Ich habe einen Ilford MG500 Kopf auf meine und es ist fantastisch.

    Entschuldigen Sie die Übersetzung, ist es Google's finest ;-)

    Mike

  3. #3

    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Munich area, W-Ger
    Shooter
    35mm RF
    Posts
    13
    Der 1000 wurde nur wenige Jahre hergestellt, dann kam fü lang, lange der 1200. Was ich bisher in Erfahrung gebracht habe, sind die Unterschiede nicht groß und es heißt sogar, der 1000 ist stabiler gebaut.

    VG

  4. #4

    Join Date
    Oct 2008
    Location
    Hannover, Germany
    Shooter
    Multi Format
    Posts
    18
    Images
    26
    Hallo,

    ich habe jahrelang den Laborator 1000 mit CLS 401 benutzt und bin sehr zufrieden damit. Erst jetzt wo ich mir einen L1200 mit Ilford 500 Kopf zulege, kann ich den L 1000 günstig abgeben.
    Wer interesse hat möge schreiben.

    Gruß
    Heiko

  5. #5
    RobertV's Avatar
    Join Date
    Mar 2009
    Location
    the Netherlands
    Shooter
    Multi Format
    Posts
    1,057
    Ich habe noch einen L1200 stehen mit den Femobox 35mm, 66, 69 und 4x5" und einen Multigraph VC Kopf.
    Komplett mit Rodenstock/El Nikkor 150mm, 80mm und 50mm. Fast wie neu.

    Der Laborator 1200 ist rund 50kg im Gewicht also nur Abholung.

  6. #6

    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Munich area, W-Ger
    Shooter
    35mm RF
    Posts
    13
    Inzwischen habe ich den Lab 1000 mit CLS 450 und bin really happy.

    VG

  7. #7
    skahde's Avatar
    Join Date
    Feb 2004
    Location
    Germany
    Shooter
    Multi Format
    Posts
    425
    Images
    4
    Dann gratuliere ich mal. Bei meinem 1000er hatte sich die Klebung des äußeren Balgens (ist doppelt ausgeführt) zwischenzeitlich gelöst. War mit etwas Uhu Kraft und ein paar Klammern schnell behoben. Sonst seit Jahren keine Klagen!

  8. #8
    cmo
    cmo is offline
    cmo's Avatar
    Join Date
    Aug 2006
    Shooter
    35mm RF
    Posts
    1,457
    Images
    57
    Auf die Laboratoren habe ich auch ein Auge geworfen... die meisten meiner Negative sind nur 35mm, aber ein Gerät, das etwas mehr kann, stört mich auch nicht. Worauf sollte man bei so einem Gerät achten?
    The future belongs to the few of us still willing to get our hands smell like fixing bath.

  9. #9
    skahde's Avatar
    Join Date
    Feb 2004
    Location
    Germany
    Shooter
    Multi Format
    Posts
    425
    Images
    4
    Ist zwar schon ein wenig her, dass Du gefragt hast aber was schadet es:
    Bei einem Labarator 1000 solltest Du vor allem darauf achten, dass er komplett ist. Ich habe z.B. Jahre gebraucht, um einen Mischschacht für 4x5 inch aufzutreiben, mein Gerät war nur für 6x9cm ausgerüstet. Bei früheren Gelegenheiten waren mir dafür komplette Bildbühnen zugeflogen und sämtliche übrigen Lichtschächte.

    Dann sollte die Feder den Kopf bis ganz zum Anschlag ziehen und das Gerät sollte wie stets rostfrei und sauber sein. Die Stromversorgung bekommt irgendwann Probleme wegen Bauteilalterung.

    Ansonsten sind die Geräte einfach und unkaputtbar. Für Kleinbild und gelegentliches Mittelformat würde ich mich aber nach einem Laborator 900 oder 850 umsehen, die Handhabung der kleineren Bildbühnen ist deutlich einfacher.

    Viele Grüße

    Stefan



 

APUG PARTNERS EQUALLY FUNDING OUR COMMUNITY:



Contact Us  |  Support Us!  |  Advertise  |  Site Terms  |  Archive  —   Search  |  Mobile Device Access  |  RSS  |  Facebook  |  Linkedin