Quote Originally Posted by Q.G.
Es sind aber alle drei nicht nur Übersetzungen, sondern die Begriffe die man immer noch, oder einst mal, benutzt (hat).
Zustimmung.

Quote Originally Posted by Q.G.
Was fehlt ist aber nicht etwas "spezielles", ausser die Wichtigtuerei, die ja Grund dafür ist dass es Denglish überhaupt gibt.
da wollte ich eigentlich drauf raus...

Das spezielle ergibt sich nicht (unbedingt) aus einer speziellen Bedeutung des englischen Begriffs im Englischen. Auch wenn "model" im Englischen im Prinzip das gleiche bedeuten mag wie "Modell" im Deutschen... ist ein "Model" im Deutschen doch eine ganz andere Sache. Wenn ich sage: "Meine Freundin ist ein Model", dann ist jedem klar, dass ich sagen will, dass sie so schön/interessant ist, dass ihr Leute Geld dafür geben, damit sie sie photographieren dürfen (und ich dann also ein ziemlich toller Hecht sein muss, weil sie ja meine Freundin ist) . Würde ich sagen: "Meine Freundin ist ein Modell", dann würden man eher denken: "Meint er "Model"?" ("Model" steht übrigens im Duden)
Also: Man will dem ganzen einen besonderen Anstrich geben, je weniger wirklich besonderes/spezielles hinter diesem sprachlichen Anstrich steckt, um so mehr Wichtigtuerei ist das.

Sonst hat das der Clemens ja schön auf einen Nenner gebracht.

Gruß
Bernhard