Hallo Sammelwahn,

ich würde als vermutlich wesentlichsten Einfluss auf die Dichtekurve noch den Fim selber anführen.
Konkret hab ich gerade den Fall, daß Rollei Retro 80S eine ausgeprägte S-Form hat, oder, um einen Begriff von W. Moersch zu verwenden, in den Lichtern "in die Horizontale geht".
Landläufig soll stärkere Agitation den Lichterkontrast erhöhen, entsprechend soll weniger Agitation ausgleichen (d.h. Lichterkontrast senken). Die Stärkung des Lichterkontrasts hat beim Retro 80S und XTOL schonmal nicht funktioniert.

Der ATP1.1 verhält sich ähnlich, aber noch extremer. Hier habe ich keinen Unterschied in der Form der Kurve gefunden für Standentwicklung vs. Rotation.