Für solche "Löcher" sehe ich zwei Ursachen:
- Bei Mittelformat können Papierfetzchen des Rückpapiers in der Kamera vagabundiern und sich schließlich auf den Film setzen.
- Ein zu saures Stopp-oder Fixierbad könnte durch Kohlendioxidsentwicklung die Schicht schädigen. Das erkennt man unter dem Mikroskop, weil dort dann die Schicht fehlt und nicht bloß unentwickelt ist.
Die Flecken der Rollei-Filme sind im Negativ dunkel, also im Positiv hell. Das ist ein ganz anderer Effekt. Unentwickelte Stellen sind mir nicht bekannt.
Emulsionsfehler schließe ich aus. Das sind eher Schlieren oder unscharfe Streifen.