Hallo,

seitdem ich mal mit umfangreicher Ausrüstung (u. a. Manfrotto Stativ mit 229 3-D Kopf und Technika) auf dem Fahrrad unterwegs war, habe ich mir für den Fall einer Neuauflage dieses Unternehmens vorgenommen, mir einen Fahrradanhänger, da gibt es recht sportliche, leider auch recht teuere, zuzulegen.

Das Problem war immer der Schwerpunkt. Entweder lag dieser zu hoch, was das Fahren nicht vereinfachte, oder die Ausrüstung war (abgesehen vom Stativ natürlich) zu tief in den hinteren Seitentaschen versteckt.

Obwohl ich meine (Großformat) Objektive in Luftkissenpolstern verwahrte, tat die Fahrt den zweien der Verschlüsse nicht gut. Sie mussten nach Ende der Tour in Reparatur, aber sie waren immerhin reparabel. Schwer zu sagen, ob der Transport im Anhänger schonender ist.

Ein Problem besteht darin, daß man zusätzlich zum Fahrradpackzeug eine Tasche oder einen Fotorucksack benötigt, außer man kann direkt zum Aufnahmestandpunkt fahren, was ja nicht immer gegeben ist. Auch hierbei hat man es mit Anhänger einfacher, da genügend Platz.

Dass ein Anhänger nicht jedermanns Sache ist, räume ich freilich ein.