Wie man Filme archivsicher wässert, darüber gehen die Meinungen seit vielen Jahren auseinander. Ilford hat eine überraschend einfache und sparsame Methode entwickelt, mit der Filme perfekt ausgewässert werden.

Nur für den Fall, daß diese nicht allen bekannt ist, habe ich Ilfords Originaldokument dazu mal angehängt.

Das Wichtigste in Kürze:

Tank mit Wasser füllen, 5x kippen, ausgießen.
Tank mit Wasser füllen, 10x kippen, ausgießen.
Tank mit Wasser füllen, 20x kippen, ausgießen.


Das ist alles - man benutzt dafür idealerweise Wasser mit Zimmertemperatur (ich habe dafür ein paar Wasserkanister in der Dunkelkammer). Es wird empfohlen, zwischen den einzelnen Waschgängen das alte Wasser möglichst gut ablaufen zu lassen, um so wenig Fixierer wie möglich in den nächsten Waschgang zu verschleppen.

Die Vorteile:

- Anders als beim Wässern mit einem Schlauch hat das Waschwasser garantiert die richtige Temperatur, die Filme werden nicht durch Temperaturschwankungen gefährdet oder schlechter gewässert.

- Es geht sehr schnell.

- Man spart Unmengen an Wasser.