Ralph, da bin ich nochmal.

Ja , das Treffen war ein erster Anfang.

Es sind nicht so viele Leute gekommen wie wir erwartet haben,
aber das ist schon OK.

Nachdem wir uns warmgequatscht hatten, gings mit Portraits los.
Klaus Esser hatte ruck zuck das Licht an die richtige Stelle gesetzt,
ein olles Bild von der Wand genommem und schon saß der erste vor der Kamera.
Dann lief alles im Teamwork, einer hat das Licht gemessen, der und die andere hat
die Kamera eingestellt, der andere hat sich um das Sofortbild gekümmert.
Klaus hat uns wertvolle Tips gegeben und so kamen schnell die ersten
Fortschritte.

Besonders interessant fand ich es, zu beobachten wie verschiedene Gesichter bei
unterschiedlicheb Lichtsetzungen sich auf dem Foto verändern.
Ich hatte mich ja auch als "Motiv" zur Verfügung gestellt und dabei festgestellt,
daß mein, nicht gerade schmales Gesicht, am besten Seitenlicht verträgt
und als Klaus sagte: "jetzt machen wir mal Beauty-Licht hab ich gedacht,
ist ja super, vielleicht sehen wir dann noch schöner aus,
das Beauty-Licht hat mich so richtig schön tonnenförmig aussehen lassen

Das interessanteste war aber zu sehen, daß auch Menschen die sonst,
wohl eher seltener mit so einer Großformatkamera umgehen,
schnell zu passablen Ergebnissen kommen, bei guter Anleitung.
Und das hat mir sehr deutlich gezeigt, daß das mit solchen Treffen
der richtige Weg ist um sehr effektiv zu lernen.
Und lernen muß ich ja auch noch ne Menge...

Dabei hab ich festgestellt, daß wenn ein so erfahrener Fotograf wie Klaus mit an Bord ist, dann geht das das alles nochmal viel schneller, praktisch wie im Zeitraffertempo.
So hab ich das jedenfalls empfunden.

Auf jeden Fall gibt es eine kleine Gruppe von interessierten Leuten,
es wurde zwar noch kein konkreten Termin für ein nächstes Treffen gemacht,
aber daß es eins geben wird ist sicher.

Da die entscheidenden Fragen in der Fotografie ja vom Filmformat
unabhängig sind,
z.B. die Auswahl des Standpunktes und dem Ausschnitt usw.,
wären für mich auch Fotografen herzlich willkommen, die den Film in
der praktischen gerollten Form bevorzugen.

Grüße
Andi