Es läuft nun auf Räume in Frankfurt hinaus - sehr viel Platz, große Dunkelkammer ist vorhanden. Als Termin steht der weite Bereich zwischen Ende März und Mitte April im Raum, die meisten Leute würden wohl an einem Samstag kommen können.

Was dort geschieht hängt von denen ab, die sich engagieren.

Es gibt bisher kein "Programm" oder eine Liste von fest geplanten Aktivitäten, im Raum stehen eine ganze Menge Sachen, die vor allem am Engagement von Freiwilligen hängen, die anderen zeigen, was sie gut können, zum Beispiel in Mini-Workshops:

1. Kleines Shooting, z.B. Großformat, wie geht das mit dem Verstellen...
2. Beleuchtung mit Studioblitz
3. Belichtungsmessung (Lichtmessung, Objektmessung, Blitzmessung etc.)
4. Scannen mit DSLR vs. Scannen mit einem typischen Negativscanner und einem High-End-Scanner
5. Filmentwicklung für Anfänger
6. Vergrößern für Anfänger
7. Staubbekämpfung
8. Ausflecken, wie geht das eigentlich?
9. Banale Sachen für Anfänger ("guckt mal, so legt man einen Rollfilm in ein typisches Mittelformatmagazin oder einen Film in eine M-Leica ein")

Ansonsten:
a) Bißchen Flohmarkt für Gebrauchtgerümpel
b) Bilder herumzeigen, evtl. als "Bildertauschbörse"
c) Bilder zeigen im Vergleich: analog und hybrid vom selben Motiv
d) Essen, trinken, labern

Schön durchnummeriert und -buchstabiert, nicht wahr?

Das macht es nun ganz einfach. Wer etwas beitragen möchte kann sich hier "einschreiben". Was wir tatsächlich machen hängt ausschließlich davon ab, ob es jemanden gibt, der sich dafür verantwortlich fühlt und es durchzieht.