Plastiktanks funktionieren problemlos, auch ohne Strahlenschild gegen marsianische Laserkanonen :-)

Beim Filmwechseln speziell bei Kleinbildpatronen bin ich aus Schaden allerdings klug geworden und mache das nur noch in äußerst düsteren Ecken. Einen Wechselsack habe ich ein paarmal ausprobiert, aber das war mir immer zu fummelig. Die Wechselzelte von Harrison sind da sehr viel komfortabler, teurer und sperriger... also, ich finde dann doch immer eine düstere Ecke.

Das hier entstand übrigens auch auf dem Efke 820 in der "Aura"-Version mit dem preiswerten Cokin IR-Filter, 18 Minuten in XTol 1:1 entwickelt :