Vom Efke IR Film hatte ich in den letzten Jahren 20 Kleinbildfilme und 50 Rollfilme belichtet. Die IR-Eigenschaften des Films kann ich nur als hervorragend bezeichnen, aber die mechanischen Eigenschaften der Filme lassen (freundlich formuliert) sehr zu wünschen übrig. Bei Kleinbild hatte ich Filme, bei denen der Film in der Dose klemmte und nicht beschädigungsfrei transportiert werden konnte. Die Transportprobleme führten auch zu Problemen mit Kratzer etc. Bei den Rollfilmen konnte ich nur die Rolleiflex 3,5F nutzen, denn die Filme waren so schlecht am Rückpapier angeklebt, dass sie beim Transport durch die Magazine einer Bronica SQ abrissen. Darüberhinaus zeigten die entwickelten Filme Fehlstellen in der Emulsion (Partikeleinschlüsse etc). Wäre die Fertigungsqualität der Filme höher, würde sie mit Freude einsetzen. Da die Qualität der Filme (Stand Herbst 2009) nicht meinen Ansprüchen genügt, bin ich notgedrungen auf Alternativen mit geringerer IR-Sensibilisierung umgestiegen.
Ich bitte zu Beachten, dass meine Aussage über die Filme nur für die 70 Filme gilt, die ich selbst verarbeitet habe.


Beste Grüße,

Klaus