Quote Originally Posted by Hein Mück View Post
Das was der www.fotofreund.at jetzt bietet ist hilfreich.

Harman produziert seit der Insolvenz der alten Ilford keine Film Fremdmarken.
Nur im eigenen Haus. Kentmere als Hinweis. Für niemanden sonst.
Was cmo dazu hier zum Ilford/Harman 125/21° schreibt ist daher korrekturtbedürftig.
Weißt Du denn, was in der Schachtel steckt? Letztlich will man das doch nur wissen und kann die normalen Verarbeitungszeiten einfach nachsehen.

Quote Originally Posted by Hein Mück View Post
Wer Schwarzweissfilme nach normal und besonders trennt schliesst von sich auf andere.
Was für mich normal ist kann sicherlich für andere fremd klingen.

Einfach nach Alphabet ordnen. Ist mein Vorschlag.
Da gebe ich Dir teilweise recht, aber die meisten Leute machen diese Unterscheidung eben - "normale" Filme für fast alles, und dann gibt es noch - für die meisten Leute "besonders" - Dokumentfilme, echte Infrarotfilme und Luftaufklärungs- und Verkehrsüberwachungsfilme.

Quote Originally Posted by Hein Mück View Post
Papiere wurden auch durch cmo erwähnt. Das ist aber ganz einfach.
Drei in Europa, einer in Japan, einer in China. Das war es.
Ich glaube nicht das es jemandem hilft zu erfahren wer hinter Papieren steckt.
Oder ist man hier bei der Kripo?

Ich habe mich auf Agfa Nachfolgepapier eingearbeitet.
Ich bin damit zufrieden.
Kaufe es gemeinsam mit Filmen in den USA.
Nur die Chemie in Deutschland.
Naja, vielleicht hilft die Vergleichsmöglichkeit manchmal, wenn man preiswert einkaufen will. Das Benzin an der freien Tankstelle kommt ja meist aus demselben Tankwagen wie bei der Markentanke, ist aber ein Stück billiger. Genau dasselbe beim Lebensmitteldiscounter: die Aldi-Kartoffelchips sind von Bahlsen, die "BioBio-Milch" von Weihenstephan. Wer sein eigenes Caffenol zusammenrührt bekommt beim Aldi-Pulverkaffee genau dasselbe Ergebnis wie bei Nestlé. Und wenn man auf die tollen Bilder anstoßen will bekommt man vom Aldi-Sekt "Delmora" genau denselben Schädel wie von Freixenet (entsprechende Dosis vorausgesetzt).

Was ist denn "Agfa Nachfolgepapier"?